News

Pressemitteilung teilen:


18.11.2016

Autonome Verkehrsüberwachung von Autobahnbaustellen

Die Stadt Essen erhöht die Verkehrssicherheit auf der A52 durch den Einsatz des ENFORCEMENT TRAILERS.

Wismar, 18. November 2016 - Autobahnbaustellen gehören häufig zu den Unfallschwerpunkten in Deutschland. Im direkten Vergleich ereignen sich hier deutlich mehr Unfälle als auf herkömmlichen Autobahnabschnitten. Oftmals liegt die Unfallursache in der Nichtbeachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten in Verbindung mit verengten Fahrbahnbreiten.

Die Stadt Essen setzt seit dem 17.11.2016 auf dem Baustellenbereich der A52 zwischen den Stadtteilen Kettwig und Rüttenscheid einen standortvariablen ENFORCEMENT TRAILER zur Geschwindigkeitskontrolle ein. Durch die autonome Energieversorgung ist das System geradezu prädestiniert für einen dauernden und unbeaufsichtigten Einsatz im Baustellenbereich, da er ortsfest positioniert werden kann. Der Austausch der Energiespeicher sowie die Wartung des Systems erfolgt durch VETRO, auch ohne eine erforderliche Unterbrechung des Messbetriebes.

Der ENFORCEMENT TRAILER ist standortvariabel und wird voraussichtlich bis zum Sommer 2017 seine Position mehrmals dem Verlauf der Baumaßnahme anpassen.



Kontakt:


Thomas Fabricius
Vertrieb und Marketing
Leitung

VETRO Verkehrselektronik GmbH
Erwin-Fischer-Str. 95
23968 Wismar

Tel. +49 (0) 3841-62 73-0
Fax +49 (0) 3841-62 73-37
Mobil +49 (0) 172 / 1880596
thomas.fabricius(at)vetro-gmbh.de