18.12.2018

Neuer Standort für VETRO

Ein stetiges Wachstum und die damit verbundenen räumlichen Anforderungen machten einen Schritt hin zur Vergrößerung unerlässlich. Nach 27 Jahren verabschiedete sich die VETRO Verkehrselektronik GmbH daher von ihrem bisherigen Standort in der Erwin-Fischer-Straße und bezog Anfang November diesen Jahres ihre neuen Räumlichkeiten an der Westtangente 10 A in Wismar. Dem Umzug ging eine knapp zweijährige Planungs- und Bauzeit voraus.

Dank der neuen Gebäudegröße von insgesamt 1.200 m2 rückt das Unternehmen nun wieder nach mehrjähriger, räumlicher Trennung mit allen Abteilungen unter ein Dach.

Der neue Betriebssitz bietet dem Unternehmen in einer modernen Arbeitsumgebung die Basis für die anstehenden Herausforderungen der nächsten Jahre. So verfügt der Neubau an der Westtangente neben dem Verwaltungstrakt über ein direkt angeschlossenes Werkstatt- und Lagergebäude sowie über geeignete Räumlichkeiten, in denen künftig ein eigener Eichstand entstehen wird.

„Wir freuen uns, unseren Kunden nun unmittelbar an unserem Standort noch mehr Service aus einer Hand bieten zu können. Der Umzug bedeutet für uns ein konsequenter und klarer Schritt Richtung Zukunft“, so Thomas Fabricius, Leiter Vertrieb und Marketing, VETRO.

Mit dem Neubau bekennt sich das Unternehmen VITRONIC Dr. Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme – mit VETRO als Teil seiner Unternehmensgruppe – noch einmal mehr zum Standort in der Hansestadt Wismar und bekräftigt damit die wirtschaftliche Bedeutung der Region.



socialsharing